top of page

Was kostet es, einen 20 m hohen Baum zu fällen?

Aktualisiert: 10. Okt. 2023

Heute werden wir dir zeigen, was es kostet, einen 20 m hohen Baum zu fällen und worauf du dabei achten musst.


Nicht jeder kann und muss ein Baumexperte sein, dennoch will man natürlich wissen, welche Kosten bei einer Fällung auf einen zukommen. Wir werden dir die wichtigsten Faktoren für die Kostenkalkulation einer Baumfällung eines 20 m hohen Baums ganz einfach an einem Beispiel beschreiben. So kannst du selbst grob einschätzen, welche Kosten bei einer Fällung deines Baums anfallen würden. Diese Kalkulation sollten dennoch immer Experten machen.


In diesem kurzen Artikel werden wir dir Schritt für Schritt an einem Beispiel erklären, was es kostet, einen 20 m hohen Baum zu fällen und wie sich diese Kosten ergeben.


M&M Baumpflege fällt Bäume mit modernster Technik.

 

Kosten Baumfällung Tanne 20 m: Was du wissen musst, um den Preis zu verstehen

Nehmen wir an, der 45-jährige Walter ist Grundstücksbesitzer und möchte seinen Baum fällen lassen.


Walter steht nun vor dem Problem, dass er überhaupt keine Ahnung hat, was für Kosten ihn bei einer professionellen Baumfällung erwarten. Er weiß nur: Der Baum muss weg und ist 20 Meter hoch. Er ist unsicher, ob er das Geld bezahlen kann und ob das ganze für ihn tragbar ist.


Walter sucht im Internet nach professionellen Firmen in seiner Umgebung, die Baumfällungen anbieten. Direkt findet er uns, die M&M Baumpflege und wir kommen zur kostenlosen Vor-Ort-Begutachtung, um den Preis für Walter zu berechnen, ohne dass er dafür einen Cent bezahlt.


Nun zeigen wir dir, wie wir Walter die Kosten für den 20 m hohen Baum berechnet haben.


Die Ergebnisse nach der Besichtigung:


  • Walter wurde kompetent beraten und hat für die Besichtigung durch die Baumpflege Profis von M&M Baumpflege keinen Cent bezahlt

  • Walter bekommt für die Fällung des Baumes ein Pauschalpreis Angebot von 2142,00 € brutto, welches er nun annehmen oder ablehnen kann

  • die M&M Baumpflege trägt das Risiko für den Pauschalpreis, im Falle, dass die Baustelle komplizierter ist, als erwartet

Wie hat Walter das gemacht?


Alle notwendigen Schritte zur Kalkulation der Kosten einer Fällung


Ohne den Baum vor Ort anzusehen, können die Kosten, die von vielen Faktoren abhängen, nicht kalkuliert werden. Nachdem Walter bei M&M Baumpflege angerufen hat, wurde zügig ein kostenfreier Besichtigungstermin vereinbart.


Bei der Besichtigung werden der 20 m hohe Baum und sein Umfeld genau unter die Lupe genommen.


Klärung einiger grundsätzlichen Fragen


Kann der Baum frei fallen?


Wenn der Baum frei fallen kann, ohne etwas zu beschädigen, ist eine Baumfällung vom Boden aus möglich. Das ist der geringstmögliche Aufwand für die M&M Baumpfleger. Bei Walter ist das durch sein Wohnhaus und seinen Garten in der Fallzone nicht möglich. Der Baum muss Stück für Stück abgebaut werden, was die Kosten um ein Vielfaches erhöht. Für eine Bodenfällung hätte Walter ein Angebot von 1071,00 € Brutto für die Fällung des 20m hohen Baums bekommen.


Ist der Zugang zum Baum mit einer Hubarbeitsbühne möglich?


Hier stellt sich die Frage, ob der Baum bei der Fällung mit einer Hubarbeitsbühne erreicht werden kann. In der Regel ist der Einsatz einer Hubarbeitsbühne ergonomischer für den Baumpfleger und es gibt eine Zeitersparnis im Vergleich zur komplexen Seilklettertechnik. Bei Walter ist der Baum so platziert, dass eine mangelnde Zufahrt es unmöglich macht, eine Hubarbeitsbühne zu nutzen. Walter sorgt sich nun um hohe Kosten, wir können ihn jedoch beruhigen. Es ist nämlich zu erwähnen, dass es hier keinen deutlichen Unterschied im Preis gibt. Die Maschinenkosten für den Einsatz einer Hubarbeitsbühne gleichen sich oft mit der Zeitersparnis durch die Bühne aus.


Wird die Entsorgung des Astwerks gewünscht?


Walter wünscht sich wie die meisten, dass das Astwerk entsorgt wird. Es wird ein LKW mit Ladefläche und Kippvorrichtung benötigt, sowie ein Buschhacker. Es braucht mehr Personal, mehr Zeit und die Fällung des Baums kostet dadurch mehr.


Wird die Entsorgung des Stammholzes gewünscht?


Nein, Walter hat selbst einen Holzofen in seinem Haus und bereits mit einem Auge auf das üppig anfallende Brennholz dieser Fällung geschmult. Bei einem gewünschten Abtransport durch M&M Baumpflege würde dies außerdem zu einem Mehraufwand führen - welcher dann in die Kosten eingehen würde.


Weitere Faktoren zur Kostenberechnung der Fällung eines 20 m hohen Baums


Außerdem tragen folgende Faktoren dazu bei zu ermitteln, was es kostet einen 20 m hohen Baum zu fällen:


Faktoren der Baumgestalt:



Wie die Baumhöhe die Kosten der Fällung beeinflusst:


Sie beträgt 20 m. Das ist im Durchschnitt eine stattliche Höhe und liegt im oberen Bereich. Je höher der Baum ist, desto mehr Biomasse fällt bei einer Fällung an, also Stammholz und Äste. Dadurch entsteht generell mehr Aufwand und höhere Kosten. Es braucht außerdem mehr Zeit zum Fällen, je höher der Baum ist.


Wie die Breite der Baumkrone die Kosten der Fällung beeinflusst:


Kommen wir zur Breite der Baumkrone, denn auch diese ist entscheidend für die entstehenden Kosten der Fällung. Es gilt folgendes: je breiter die Baumkrone, umso größer der Gefahrenbereich für den Menschen, Verkehr, Gärten, Gebäude etc. Es braucht mehr Technik und Personal, um einen breiten Baum sicher zu fällen. Das bedeutet natürlich höhere Kosten für die Fällung.


In Walters Fall handelt es sich um einen Nadelbaum, die von Natur aus fast immer schmale Baumkronen aufweisen. Das heißt, dass der Aufwand zum Abbau der Krone verhältnismäßig gering ist.


Wie die Dicke des Stamms die Kosten der Fällung beeinflusst:


Faustregel: Je dicker der Stamm, desto mehr Aufwand und Kosten für die Fällung. Für die Fällung eines Baums ist also nicht nur die Höhe und die Breite der Krone entscheidend.


Die Arbeitszeit bei einer Baumfällung teilt sich auf in verschiedene Bereiche, so nimmt der Abbau der Krone, also die Entfernung aller Äste, in der Regel die Hälfte der gesamten Arbeitszeit in Anspruch. Der Abbau des Hauptstamms nimmt anschließend im Schnitt die zweite Hälfte der Arbeitszeit in Anspruch. Der Aufwand für den Abbau des Stamms verhält sich dabei exponentiell zur Dicke des Stamms. Ab ca. 1 m Dicke ist solch eine Fällung selbst innerhalb des Fachkollegiums explizit Expertenarbeit. Walter hat Glück und sein zu fällender Baum ist mit 80cm Durchmesser zwar von stattlicher Dicke, aber für einen M&M Baumfäller Standardarbeit.


Wie ggf. die Mehrstämmigkeit des Baums die Kosten der Fällung beeinflusst:


Der nächste zu berücksichtigende Faktor ist, ob der Baum mehrere Stämme hat, was natürlich auch mehr Aufwand und Kosten bedeutet, da jeder Stamm einzeln abgebaut werden muss und sich alle Arbeitsschritte mehrmals wiederholen. Walters 20 m hoher Baum hat nadelbaumtypisch lediglich einen einzigen Stamm und somit hat er nicht mit höheren Kosten aufgrund von Mehrstämmigkeit zu rechnen.


Wie die Schadsymptomatik und der Zustand des Baums vor der Fällung die Kosten beeinflusst:


Als nächstes begutachten die M&M Baumpfleger den Zustand des Baums in Bezug auf Schäden. Gibt es aufgerissene oder morsche Stämme, die das Risiko bei den Arbeiten erhöhen? Oder ist er bereits abgestorben? Sollte der Baum solche Schadsymptomatiken aufweisen, die das Besteigen für einen Baumkletterer deutlich gefährlicher machen, wirkt sich das auch auf die Kosten der Fällung aus. Ein Risikozuschlag wird hinzugerechnet, insofern die Arbeiten nicht mit einer Bühne erledigt werden können.


Walters Baum weist nichts dergleichen auf und stellt daher kein zusätzliches Risikopotenzial bei der Fällung dar, sodass hier für ihn keine Extrakosten anfallen.


M&M Baumpflege mit moderner Seilklettertechnik

Faktoren des Umfelds beeinflussen die Kosten der Fällung


Sind befahrene Wege und Straßen in Baumnähe?


Ein weiteres wichtiges Element in der Kalkulation der Kosten einer Fällung von einem 20 m hohen Baum ist, ob sich befahrene Wege im Gefahrenbereich rund um den Baum befinden. Befindet sich öffentlicher Verkehr in der Umgebung, benötigt es extra Sicherungsposten, was zu höheren Kosten führt. Bei Walter ist das nicht der Fall, da der Baum weit weg von Straßen auf seinem Grundstück steht.


Sind zu schützende Dinge in der Umgebung des Baums, die nicht kaputt gehen dürfen?


Ebenfalls wird geprüft, ob in der Umgebung schützenswerte Dinge sind. Darunter fallen z.B.: Gärten, Wohnhaus, Pool, Gewächshaus, Zaun, Beleuchtungsanlagen oder Beete. Auch ein Rasen mit Maulwurfsperre ist zu beachten, sowie Sprenger im Rasen oder Schläuche. In einem solchen Fall darf kein Ast frei auf den Boden fallen. Wir sehen direkt, dass Walters Wohnhaus in unmittelbarer Nähe zum Baum steht, auf welches bei der Fällung geachtet werden muss und auch seine Beregnungsanlage im Rasen schränkt die Fallzone ein. Dies bedeutet, dass der Einsatz von Riggingtechnik zum Abseilen und schonenden zu Boden bringen von Ästen und Stammteilen zum Einsatz kommen muss. Dies erhöht die Komplexität und benötigt mehr Zeit und Personal. Die Folge sind höhere Kosten.






Wie weit weg vom Fällort ist die nächste Straße oder Auffahrt?


Der letzte Faktor zur Kalkulation der Kosten in der Umgebung ist die Entfernung des Baumes bis zur nächsten Straße oder Auffahrt. Je weiter der Baum entfernt ist, desto mehr Aufwand entsteht durch den langen Transportweg für Stämme und Äste. Ein Glück ist Walters Auffahrt nur 10m vom Baum entfernt und somit besteht ein moderat kurzer Weg für den händischen Abtransport bis zum Stellplatz für den Buschhacker.


Weitere zu klärende Fragen für die Kalkulation der Kosten für die Fällung


Ist eine Fällgenehmigung notwendig und liegt diese bereits vor?


In einigen Fällen wird eine Fällgenehmigung für den Baum benötigt. Walter kennt sich aus und hat die notwendige Genehmigung bereits beantragt. Diese muss während der Arbeiten immer griffbereit liegen. Hätte er die Genehmigung noch nicht eingeholt, würden wir ihm unsere Hilfe für lediglich 150 Euro netto anbieten.


Sind Halteverbote an nahegelegenen Straßen notwendig und müssen angefragt werden?


Bei manchen Fällungen muss man verhindern, dass Autos im Gefahrenbereich parken oder man braucht die Parkplätze für die Platzierung der eigenen Maschinen, wie Hubarbeitsbühne, Buschhacker oder Selbstlader. Bei Walter ist dies nicht der Fall, sodass keine verkehrsrechtliche Anordnung und das auch nicht das Stellen der Schilder mit Aufstellungsprotokoll mindestens 3 Werktage vor dem Fälltermin organisiert werden muss. Was wir, falls es gebraucht wird, auch gerne übernehmen.


Soll der Baumstumpf entfernt werden?


Wird nach der Fällung das Entfernen des Baumstumpfs gewünscht, bieten wir dies als Service über Subunternehmer mit an, wenn der Zugang für die Technik (Stubbenfräse) gewährleistet ist. Walter möchte den Baumstumpf nicht loswerden.


Die Kalkulation der Kosten für die Fällung eines 20 m hohen Baums


Anhand all dieser Kriterien werden das Personal, die benötigte Technik und der Zeitaufwand

eingeschätzt. Das Ergebnis der Einschätzung lässt sich dabei weniger an harten Fakten ableiten, sondern beruht sehr stark auf der Erfahrung des besichtigenden Personals und dem Gesamteindruck, den alle beeinflussenden Faktoren bilden.


Am Ende der Besichtigung kommt man zu dem Ergebnis, dass diese Baumfällung innerhalb eines Tages von einem Baumkletter und drei Bodenleuten mit schwerer Riggingausrüstung und einer Kipper-Hacker-Kombination geschafft wird. Dazu kommen noch die Entsorgungskosten des Astwerks (Hackgut) auf dem örtlichen Recyclinghof.


Die Kalkulation ergibt für diesen Aufwand zuzüglich Unternehmerlohn und Deckungsbeitrag 1800,00 € netto.


Die gesamten Kosten für die Fällung eines 20 m hohen Baums ergeben in Walters Fall somit:


1800,00 € Fällung, Einscheiden des Stamms in Brennholz und Abtransport des

Astwerks

=1800,00 € netto (=2142,00 € brutto)


Walter erhält dieses Angebot nun, welches einen Pauschalpreis beinhaltet und ist bestens informiert, was ihn die Fällung kosten würde. Er hat keine Mehrkosten als den angegebenen Preis im Angebot zu erwarten. Er hat nun gewisse Zeit, das Angebot anzunehmen oder abzulehnen. Er entscheidet sich, es anzunehmen und ein Termin für die Fällung wird ausgemacht.


Walter bekommt am Tag der Ausführung mit M&M Baumpflege ein motiviertes Team zu Gesicht das bestens eingespielt eine komplexe Fällung seines 20 m hohen Baums durchführt und dank eines leistungsstarken Fuhrparks innerhalb eines Tages den kompletten Baum abtransportiert. Und was ihn am meisten freut: Sein Garten und Haus haben die Fällarbeiten nicht nur schadfrei überstanden, sondern sehen sogar ein Stückchen sauberer aus als zuvor.


Zusammenfassung von Walters Vorhaben einen 20 m hohen Baum fällen zu lassen


Walter hat sich Profis in seinen Garten geholt, die für ihn kostenlos den Baum besichtigt haben. Mit bestem Wissen und Gewissen haben Sie die Kosten für Walter berechnet. Walter weiß nun exakt, mit welchen Kosten er für die Fällung rechnen muss. Zudem muss er das kostenlose Pauschalangebot nicht einmal annehmen, wenn er nicht will, oder es ihm zu teuer erscheint. Er freut sich, denn durch die Besichtigung hat er überhaupt nichts riskiert und viel Wissen dazu gewonnen.


Willst du auch einen 20 m hohen Baum fällen lassen und hierzu die zu erwartenden Kosten erfahren?


Dann frage uns für eine kostenlose Besichtigung deines Baums an, falls unser Einsatzgebiet mit dem Ort der Fällung übereinstimmt. Wir kommen gerne vorbei und freuen uns auf deine Anfrage.


Das M&M Baumpflege Team.




コメント


bottom of page